Skip to main content

Bosch GKF 600 im Test

(4.5 / 5 bei 6 Stimmen)
Hersteller
Modellnummer0 601 60A 100
Leistung600 Watt
Gewicht1700 g
Leerlaufdrehzahl33.000U/min

Bosch GKF 600 Tetsbericht

Im Rahmen des Oberfräsen Tests 2016 wurde von mir auch die Bosch GKF 600 genauer unter die Lupe genommen. Auch wenn es sich hierbei um eine Kantenfräse handelt, arbeitet sie präzise wie eine Oberfräse, mit dem großen Vorteil der Handlichkeit. Vor allem falls du über eine Anschaffung einer universell einsetzbaren, hochqualitativen – und dennoch nicht zu teuren – Fräse nachdenkst, sollte die Bosch GKF 600 eine Überlegung wert sein. In diesem Testbericht findest du alles Wissenswerte zu dem Gerät. Vorne weg – Das vielseitig einsetzbare Werkzeug konnte vor allem durch die bequeme Handhabung und die geringe Größe vollkommen überzeugen.

Funktions- und Lieferumfang

Die Bosch GKF 600 Kantenfräse wird im praktischen Handwerkerkoffer geliefert, in welchem das Gerät und das zugehörige Zubehör Platz finden. Dieser sorgt durch seine stabile Bauform für die perfekte Lagerung der Fräse.

Um vielseitiges Arbeiten zu gewährleisten, gehören eine Führungshilfe, ein Gabelschlüssel, ein Parallelanschlag sowie zwei Spannzangen (6mm und 8mm Durchmesser) zum inkludierten Zubehör.

Der geringe Griffumfang macht das Geräte perfekt zum Bearbeiten von Kanten, der Parallelanschlag ist äußerst hilfreich beim Nutfräsen und die angenehme runde Gleitplatte bietet perfekte Voraussetzungen zum Schablonenfräsen. Doch auch für Profilieren oder Fälzen ist die Bosch GKF 600 überraschend gut geeignet.

Verabreitung

Die verarbeiteten Materialien wirken hochwertig und qualitativ. Das Gerät wiegt in etwa 1,5 kg liegt aber dennoch gut in der Hand. Die Skala zum Ablesen der eingestellten Tiefe ist aus Aluminium gefertigt. Dies spricht nicht nur für Qualität sonder ist auch optisch äußerst ansprechend gestaltet. Das Gehäuse aus Hartplastik kommt in der für Bosch üblichen schwarz-blauen Färbung und wirkt einwandfrei verarbeitet.

Vor und Nachteile

Vorteile:

  • Umfangreiches Zubehör
  • Sichere Verstauung im stabilen Handwerkskoffer möglich
  • ergonomisch gestalteter Griff für angenehmes, einhändiges Arbeiten
  • stufenloses und sehr genaues Einstellen der Frästiefe
  • schneller Werkzeugwechsel möglich
  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • kompaktes Gerät sorgt für einfache und sichere Handhabung
  • fairer Preis für das inkludierte Zubehör
  • durch die geringe Größe auch Arbeiten in schwerer zugänglichen Bereichen möglich

Nachteile:

  • manch nützliches Zubehör muss extra zugekauft werden (z.B. Staubabsaugung)
  • keine Eintauch Funktion
  • Leistung von 600 Watt ist zwar ausreichend, könnte aber stärker ausfallen
  • für manche Arbeiten ist die Bosch GKF 600 zu klein und zu leistungsschwach

Handhabung

Der mit Softgrip ausgestattete, ergonomisch gestaltete Handgriff sorgt für perfekten Arbeitskomfort. Das Gewicht von 1,5 kg ist im durchschnittlichen Bereich: Schwer genug für sicheres und stabiles Arbeiten, jedoch immer noch leicht genug, dass die Arbeit einfach von statten geht. Der Griff in Kombination mit dem angenehmen Gewicht sorgen dafür, dass durchaus bequem mit einer Hand gearbeitet werden kann. Das Stromkabel ist perfekt angebracht, um den Bediener bei der Arbeit nicht zu behindern.

Fräswinkel von bis zu 30° nach hinten, sowie bis zu 45° nach vorne, lassen sich bequem durch einen Raster in 7,5° Schritten einstellen. Dazu muss nur der Winkelfräskorb arretiert werden.

Besondere Aufmerksamkeit verdient die Einstellung der Frästiefe. Grob voreingestellt kann diese werden, indem der Motorblock in den Fräskorb geschoben wird. Zur feineren Kalibrierung ist auf der Seite ein Stellrad angebracht, wodurch eine stufenlose Feinjustierung gewährleistet wird. Anschließend muss nur noch der Motorblock mit dem Spannhebel fixiert werden und die Arbeit kann beginnen.

Für die Vielseitige Verwendung sorgt unter anderem auch die Möglichkeit, die Fräsaufnahme mit 6mm oder 8mm Durchmesser auszustatten. Die Werkzeuge und Scheiben können dank Spindelarretierung mit einem Handgriff einfach und bequem gewechselt werden.

Im Praxistest überzeugte mich die Bosch GKF 600 Kantenfräse vollkommen. Selten ist ein kleines und kompaktes Gerät derartig flexibel und universell einsetzbar. Nur für wenige Aufgaben macht es tatsächlich sinn, größere Geräte zu verwenden, welche jedoch erst umständlich aufgebaut werden müssen. Natürlich ist zu sagen, dass dies wie so oft auch sehr stark Benutzerabhängig ist. Manche testende Kollegen empfanden die Bosch GKF 600 als Spielzeug, welches zwar ausgezeichnet zum Kantenfräsen geeignet ist, jedoch andere Verwendungen wie Nutfräsen für sie mit solch einem kleinen Gerät nicht in Frage kommt. Überlegst du, dir diese Fräse zuzulegen, gilt es abzuwägen, welche Aufgaben erfüllt werden sollen und inwieweit die Größe hier eine Rolle – ins Positive oder aber auch Negative spielen kann.

Technische Besonderheiten und Sicherheitsmerkmale

  • Technische Daten:
  • Leistung 600 Watt
  • Lehrdrehlaufzahl: 33.000 Umdrehungen pro Minute
  • Schwingungsemmisionswert: 4,5 m/s²
  • Gewicht: netto: 1,5 kg / brutto 3,8 kg

Für einen Preis von knapp über 160 Euro bietet die Bosch GKF 600 Kantenfräse alles notwendige. Im Vergleich mit Fräsen anderer Anbieter konnte vor allem die spielfreie Fixierung des Motorblocks zur stufenlosen Einstellung der Frästiefe, aber auch die äußerst kompakte und ergonomische Bauform überzeugen. Zwei zusätzlich angebrachte Mulden im Fräskorb sorgen für einen sicheren Halt und Stabilität.

Das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis wird dadurch gewährleistet, dass manches Zubehör nicht automatisch in der Lieferung inkludiert ist. Dies kann zwar durchaus als Nachteil ausgelegt werden, ist jedoch für viele Personen, welche das nicht inkludierte Zubehör ohnehin nicht benötigen, eine deutliche Kostenersparnis. In diesem Punkt zu nennen ist vor allem das Fehlen einer Staubabsaugung. Der Anschluss hierzu ist zwar vorhanden, die Absaugung muss jedoch extra erworben werden. Für all jene, welche sämtliches Zubehör im Lieferumfang inkludiert haben möchten, bietet Bosch die GKF 600 Kantenfräse auch in einer größeren Box – natürlich zu einem deutlich teureren Preis – an.

Fazit

Vor allem Hobbyhandwerker werden mit der Bosch GKF 600 ihre Freude haben. Durch die geringe Größe ist das Geräte perfekt zum Kantenfräsen geeignet. Aber auch unzählige andere Verwendungen sind möglich. Gelegentlich wird diese Fräse als zu klein tituliert und als Spielzeug abgetan. Dies trifft jedoch nicht wirklich zu – nur äußerst wenige Arbeitsaufgaben konnten mit der Bosch GKF 600 nicht einfach und sicher bewältigt werden.

Für einen Preis von knapp über 160 Euro ist diese Maschine im Preis-Leistungs-Verhältnis nur schwer zu schlagen und definitiv ihr Geld wert. Der inkludierte Handwerkerkoffer, in welchem nicht nur das Gerät sondern auch sämtliches Zubehör verstaut werden kann, bietet optimale Lagermöglichkeiten für den heimischen Hobbyraum. Daher kann in Summe für die Bosch GKF 600 Kantensäge mit Ausnahme einer professionellen Verwendung eine absolute Kaufempfehlung ausgesprochen werden.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Scroll Up